facebook

instagram

Pikettdienst
T +41 55 220 80 55
7 x 24 Stunden
Pikettdienst
T +41 55 220 80 55
7 x 24 Stunden
img

MuKEn 2014 - Politische Zustimmung im Kanton

Sie prüfen, ob ihr Haus mindestens die Klasse D der Gesamtenergieeffizienz des Gebäudeenergieausweises der Kantone (GEAK) erreicht, das Gebäude nach Minergie zertifiziert ist oder sie weisen nach, dass der Wärmeerzeuger während 20 Jahren zu wenigstens 20 Prozent mit einem erneuerbaren Brennstoff betrieben wird, der vom Sektor Gebäude des Schweizerischen Treibhausgasinventars angerechnet wird.

Die aktuellen Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn 2014) sahen Biogas und weitere erneuerbare Gase nicht als Standardlösung für den Heizungsersatz vor. Die Korrektur erfolge infolge der deutlichen negativen Volksentscheide in den Kantonen Solothurn und Bern. Dies ist eine erfreuliche Entwicklung für Hauseigentümer, weil diese damit die Option erhalten mit Erneuerbaren Gasen (Biogas) schnell und einfach den CO2-Ausstoss zu senken.

Wer seine Heizung ersetzt, hat gemäss den MuKEn 2014 zwei Optionen: Entweder wird die Energieeffizienz des Gebäudes verbessert und somit der Energieverbrauch um mindestens 10% gesenkt. Oder fürs Heizen kommen mindestens 10% erneuerbare Energie zum Einsatz. Die MuKEn 2014 definieren elf Standardlösungen, um diese Vorgabe zu erfüllen. Dazu gehören etwa eine Holzheizung, ein Fernwärmeanschluss oder eine Gas-Wärmepumpe.

Mehr dazu lesen im PDF

 

Kundenzitate
Was Kunden über uns sagen

Adrian Haller
Geschäftsleitung /Partner der HTB Ingenieure AG

«Die weitsichtige und nachhaltige Planung der EZL ist äusserst vorbildlich und entspricht voll und ganz dem Zeitgeist. Ihre Innovationsfreudigkeit, kombiniert mit der persönlichen Art und der regionalen Verbundenheit überzeugt uns und macht sie zu einem sehr geschätzten Auftraggeber und Partner.»

Christopher Ammann
Kleinkunde im Einfamilienhaus, Weinfachmann

«Seit 40 Jahren bin ich nun bereits Kunde von Energie Zürichsee Linth und schätze die Energie aus Gas sehr: Sie ist immer verfügbar, braucht wenig Platz im Keller und funktioniert einwandfrei. Mir gefällt auch die sympathische Werbung des Unternehmens, dessen Ehrlichkeit und die völlig transparente Preispolitik.»

Franz Landolt
Geschäftsführer Liegenschaften bei Eternit (Schweiz) AG, Niederurnen

«Erdgas als Energieträger ist für unser Werk und unsere Liegenschaften optimal – dank tieferen Investitionskosten, günstigen Energiepreisen und einer guten CO2-Bilanz. Die Energie Zürichsee Linth AG erleben wir als sehr kompetenten Ansprechpartner, der uns umfassend beraten kann: von der Heizung bis zum Auto. Wir schätzen auch den Vollservice, den uns das Unternehmen dank den dazugehörigen Tochterfirmen bietet.»

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok